CFM News, Mai

Published on 3. May 2021

Newsletter 05/2021

Liebe CFM-Crew,

wir hoffen, es geht euch gesundheitlich gut und ihr seid mental noch nicht komplett demotiviert!? Aus einigen Mails die wir bekommen lässt sich letzteres schon bei dem ein oder anderen rauslesen. Nach jetzt knapp 6 Monaten Lockdown ist das leider gut nachvollziehbar. Hätte uns jemand im Oktober gesagt, dass dieser “Wellenbrecher-Lockdown” statt einem Monat über 6 Monate andauern wird, hätten wir das nicht für möglich gehalten und wären wahrscheinlich selbst sofort in eine tiefe Depression gefallen. Aktuell ist dann auch die einzige Hoffnung, dass die Impfungen weiter voranschreiten bzw. sich beschleunigen und wir hierüber eine Öffnungsperspektive bekommen. Dieses wird jedoch nach unserer Einschätzung nicht vor Ende Mai sein, so dass wir euch leider weiterhin und jetzt schon das X-te Mal vertrösten müssen.

Beitragseinzug Mai

Wie im Monat April werden wir auch im Mai grundsätzlich keinen Beitrag einziehen, um unsere Mitglieder nicht weiterzubelasten. Bei einigen Mitgliedern durften wir im April auf Spendenbasis oder aufgrund der Verleihung von Rowern oder Langhantel abbuchen, was wir vorbehaltlich Widerspruch auch Anfang Mai machen würden. Herzlichen Dank an alle, die uns da unterstützt haben und somit zur Sicherstellung unserer Liquidität beitragen (die staatlichen Hilfen fließen leider nur sehr zögerlich und decken auch bei weitem nicht alle Kosten). Sofern ihr das Onlineprogramm nutzt, könnt ihr das weiterhin über die Zusatzbesuche machen oder einen Onlinevertrag über die Homepage abschließen. Sollten wir wider Erwarten im Mai z.B. Outdoor öffnen dürfen, wären die voraussichtlich wenigen Klassen auch über die Zusatzbesuche buchbar.

Update Sendling

Bei aller Negativität über die Lockdownsituation gibt es auch positive Nachrichten: Wir haben endlich die Nutzungsgenehmigung seitens der Lokalbaukommission bekommen. Somit dürfen wir mehr als 6 Monate nach Unterzeichnung des Mietvertrags dann auch offiziell in der ehemaligen Industrielocation  unseren schönen Sport ausüben. Wir nutzen deshalb den Lockdown, um den Ausbau weiter voranzutreiben. Wie bereits erwähnt, sind wir sehr stolz, den Standort nahezu komplett vom Premium Equipmenthersteller Eleiko ausrüsten zu lassen. Der Aufbau von Rig, Storages und den Plattformen wird voraussichtlich Ende Mai erfolgen. Der Sportboden für CrossFit Munich South kommt von Rogue und natürlich dürfen auch die Cardiogeräte von Concept 2 und Assault nicht fehlen. An dieser Stelle hat die Krise auch etwas gutes, da es über die Hilfsprogramme vergleichsweise günstige Finanzierungen gibt und wir somit auch in der Krise unseren Mitgliedern beste Trainingsmöglichkeiten schaffen können. Wir werden euch weiterhin über Newsletter und Social Media regelmäßig Updates zu den Umbauarbeiten aber auch zu den Trainern die wir dort einsetzen geben.  Ebenfalls planen wir erstmalig seit Gründung von CrossFit Munich eine größere Marketingaktion. Kleiner Teaser hierzu: Zur Eröffnung von Sendling und Wiedereröffnung der bestehenden Standorte werden wir ein attraktives Package für Neueinsteiger und Wiedereinsteiger schnüren und für Bestandsmitglieder gibt es entsprechende Prämien im Falle einer Mitgliederwerbung. Sofern ihr also Freunde, Bekannte, Verwandte habt, die eurer Meinung nach unbedingt wieder Sport machen sollen, könnt ihr diese schon mal auf eine Werbeaktion, welche wir Mitte Mai starten werden, hinweisen (mehr Infos folgen).

CrossFit Quarterfinals

Insgesamt 9 CFM-Mitglieder haben sich für die Quarterfinals über die CrossFit Open qualifiert. Somit gehören sie zu den besten 10% in Europa. Eine tolle Leistung. Einige  Teilnehmerinnen haben sich gleichzeitig für die Age Group Qualifier Anfang Mai qualifiziert und deshalb nicht an den Quarterfinals teilgenommen. Gestartet sind: Cordula Gindele, Claire Wolfert, Benny Gehrmann, Sandro Operta und Mischa Wendel. Über 3 Tage mussten insgesamt 5 Workouts absolviert werden. Mit Strict Handpush Ups, unendlichen vielen GHD Sit Ups, Rope Climbs, schweren Snatches und Front Squats sowie einigen weiteren Übungen wurde wirklich die ganze Bandbreite des CrossFits abgefragt. Auch wenn es “nur” als Online Quali stattfinden konnte, sind viele über sich hinausgewachsen und haben Bestleistungen rausgehauen. Wenn dieses Format nächstes Jahr in der hoffentlich Post-Pandemiezeit unter der Einbindung von Zuschauern stattfindet, ist das definitiv ein tolles Erlebnis. Ein Weiterkommen in das Semifinale war erwartungsgemäß keinem Athleten vergönnt. Überhaupt haben es nur 5 Männer und keine Frau aus Deutschland geschafft, sich für dieses anspruchsvolle Teilnehmerfeld – welches dann die Teilnahme an den Games ermöglicht – zu qualifizieren.

Upgrade Outdoorfläche am FFR

Wir würden auf Basis der Erfahrungen vom letzten Jahr davon ausgehen, dass wir unseren Sport am ehesten wieder im Freien ausüben können. Um auch in der wärmeren Jahreszeit besser vor Regen geschützt zu sein, haben wir die überdachte Fläche am Ring erweitert. Ebenso werden wir auch noch das Outdoorrig erweitern, so dass wir idealerweise nach entsprechender Erlaubnis eine gesamte Klasse auch draußen coachen können.

Es fällt in Anbetracht der aktuell hohen Inzidenz wirklich schwer, Optimismus und Zuversicht im Hinblick auf eine zeitnahe Öffnung zu verbreiten. Insofern bleibt vorerst nur das Prinzip Hoffnung, dass wir unseren gesundheitsfördernden Sport + Lifestyle unter Beachtung entsprechender Hygienemaßnahmen in nicht allzu ferner Zukunft wieder betreiben dürfen, bevor die physische Degeneration und psychische Depression einiger Teile der Bevölkerung weiter voranschreitet.

Passt auf Euch auf und bleibt gesund!

Lockdown can´t knock us down!

Euer CFM Team